ausbrechende Würmer

Nicht jeder Gast möchte sich anmelden, hat aber ein Thema, eine Frage oder eine Antwort, welche er veröffentlichen möchte. Hier hat jeder die Möglichkeit dazu.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Admin, Wurmbär

ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Arabelle » 29. Mai 2012 21:41

Nabend allerseits,

ich liebäugel sehr mit einer Wurmkiste. Die große Hemmschwelle für mich ist die Sorge, Würmer in der Wohnung zu finden. Wir haben auch einen Balkon, der aber den ganzen Tag volle Sonne hat, daher denke ich an Bad oder Küche. Geruchsbelästigung soll ja nicht zu fürchten sein.

Wie groß ist denn das Risiko, daß sie ausbrechen? Gibt es Systeme, die ausbruchssicherer sind? Mir gefällt ein Holzkasten besser, wenn aber die Ausbruchsicherheit beim Plastekasten höher ist, würde ich den nehmen.

Danke Euch
Arabelle
 

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 30. Mai 2012 06:04

Moin Arabella,

ich liebäugel sehr mit einer Wurmkiste.


Sätze dieser Art lese ich doch sehr gerne und ich würde mich freuen wenn es nach den liebäugeln dann zur Tat geht.

Die große Hemmschwelle für mich ist die Sorge, Würmer in der Wohnung zu finden.


Diese Sorge teilen leider viele User mit Dir und sicherlich gibt es genug User, die aus diesem Grund auf eine Wurmfarm verzichten. Bei der richtigen Auswahl einer Wurmkiste und einigen Kenntnissen über den Wurm selbst, kann ich Dir versprechen, dass die Würmer in der Wurmkiste bleiben. In meinem Fall ist jeder Blumentopf so etwas wie eine Miniwurmfarm und ich habe bisher keine Würmer in der Wohnung oder auf den Fensterbänken finden können. Die Würmer bleiben da wo es ihnen gut geht, wo sie genug Futter finden.

Wir haben auch einen Balkon, der aber den ganzen Tag volle Sonne hat, daher denke ich an Bad oder Küche.


Das wären schon 3 Plätze die Du Sinnvoll nutzen könntest. Den Balkon kannst Du gerne im Frühjahr und Herbst benutzen, wobei die Temperaturen nicht unter 10°C und nicht über 25°C liegen sollten. In direkter Sonnenbestrahlung steigen dann die 25°C auch ganz schnell auf 30°C und mehr an, was durchaus den Verlust der Würmer bedeuten könnte. Bei viel Sonne ist eine Beschattung der Farm wichtig und ebenso wichtig ist das man die Temperaturen im Auge behält.

Geruchsbelästigung soll ja nicht zu fürchten sein.


Solange eine Wurmfarm optimal arbeitet, entsteht keine Geruchbelästigung, was sich aber schnell ändern kann, wenn eine Wurmfarm aus dem Ruder läuft. Es ist empfehlenswert die Wurmfarm öfter mal mit der Nase zu begutachten :P. Beim Futter kann man davon ausgehen das Kohlsorten ein wenig komisch riechen, Kohl würde ich auf dem Balkon kaum und in der Wohnung garnicht empfehlen.

Wie groß ist denn das Risiko, daß sie ausbrechen? Gibt es Systeme, die ausbruchssicherer sind? Mir gefällt ein Holzkasten besser, wenn aber die Ausbruchsicherheit beim Plastekasten höher ist, würde ich den nehmen.


Das Risiko ist Null bei meiner Holzkiste, ich kann also nur eine Holzkiste empfehlen.
Bevor Du nun losziehst und Dir eine Wurmkiste kaufst oder bastelst, solltest Du noch ein wenig lesen. Vorabinformationen hast Du Dir ja schon angelesen, leider nur die schlechten, die allerdings nicht aus meinem Forum stammen dürften.
Hier mal einige Links die ich Dir empfehlen würde.

gesammelte-beitraege-f44/sichtbare-lebensformen-in-einer-wurmkiste-t74.html

gesammelte-beitraege-f44/das-dendroexperiment-t121.html

gesammelte-beitraege-f44/hilfe-meine-wuermer-fluechten--t291.html

gesammelte-beitraege-f44/bauanleitung-fuer-eine-holzbox-t240.html

In dem nächsten Link sind einige Bilder enthalten, die nicht immer richtig angezeigt werden, wenn dem so ist, bitte melde Dich. Bei Gelegenheit werde ich diese Bilder auf einem anderen Server ablegen.

mitglieder-stellen-ihre-wurmfarm-vor--f15/kiko-s-wurmfarm-t41.html
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Arabelle » 30. Mai 2012 21:20

Guten Abend, guten Abend :-)

auf gar keinen Fall habe ich nur negatives gelesen, da war nur diese eine Sorge. ;) Die hast du mir aber wirklich genommen und dann noch der Hinweis in einem Thread zur Hamburger Wurmkiste (weißt du, ob genau diese jemand im Forum besitzt?), die optisch wie preislich eine tolle Sache scheint.
Die Infos sind leider etwas mager auf der Homepage, ob da Würmer bei sind, ob es Zubehör gibt usw.
Ich würde die Kiste gerne auf Rollen stellen, damit ich beim Saubermachen flexibel bin und sie nicht tragen muß. Zudem ist ja dann auch die untere Belüftung sicher besser.
Was mich noch schwer stört, ist der auf den Kaufseiten angepriesene Start mit Torf. Das ist ein NoGo für mich. Ich würde mir einfach Waldboden und Kompost hineintun. Pferdeäpfel kann ich auch bekommen :lol: der Geruch wird dann wohl etwas penetranter als Waldboden sein......

Ich bin freudig optimistisch :)


Ahja, von Katzenkot wird abgeraten, wegen eventueller Wurmkuren. Ist das die einzige Sorge, die Wurmkur? Dürfte unverwurmkurter Katzenkot darein?

Herzlichen Dank :)
Arabelle
 

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 30. Mai 2012 22:17

Hallo Arabella,

Ich kenne jetzt niemanden der eine Hamburger Wurmkiste hat, würde diese aber dennoch empfehlen. Diese Kiste existiert schon viele Jahre und das mit Erfolg, was also will man mehr. Zubehör für die Hamburger Wurmkiste ist nicht nötig, warum auch? Die Kiste ist als Wurmkiste vollständig, was dann noch fehlt sind die Würmer. Diese kannst Du entweder bestellen, hier empfehle ich Dir http://www.regenwurm.de/ oder Du gehst so vor wie ich es in meinem Dendroexperiment beschrieben habe. Als Neuling würde ich aber klein anfangen, das hat den Vorteil das Du sozusagen mit der Farm wächst und lernst.
Die Kiste auf Rollen zu stellen, ist das beste was Du machen kannst, nur so kann die Kiste von der Luft komplett umspült werden und das ist mehr als wichtig. Die Kiste darf auch niemals direkt an einer Wand oder in einer Ecke stehen. Es sollte immer etwas Abstand, 3 bis 5cm, zwischen Wand und Wurmkiste sein. Die Kiste darf auch niemals von außen nass werden, das könnte fatale Folgen für die Würmer haben. Die Atmungsaktivität des Holzes würde kurzfristig lahmgelegt.

Was mich noch schwer stört, ist der auf den Kaufseiten angepriesene Start mit Torf.

Auch ich würde hiervon abraten, Torf ist zum einen nicht nötig und zum anderen gehört Torf in ein Moor und nicht in eine Wurmfarm. Es kann jetzt auch gut sein das Du Torf mit Kokohum verwechselt hast, aber auch dieser muss nicht wirklich in eine Wurmfarm. Torf selbst dürfte eigentlich auch zu sauer für die Würmer sein.
Gut angerotteter Kompost als Startfutter für eine Wurmfarm ist empfehlenswert, so schaffst Du schon eine Menge Rottebakterien mit in die Farm. Waldboden kann sein, muss aber nicht sein, Schaden jedenfalls richtet Waldboden nicht an. Pferdeäpfel, diese sollten frisch sein, entwickeln nur minimalen Geruch der sich in der Wurmfarm schnell verliert. Pferdeäpfel allerdings sollten gut zerkleinert werden. Ein frischer zerkleinerter Pferdeapfel ist sofortiges Futter für die Würmer, alles andere muss tagelang liegen, bis es für die Würmer verwertbar wird.
Aus meiner Sicht sind ausreisende Würmer nur Würmer auf Futtersuche.

Tipp: Sofern Du Dir die Hamburger Wurmfarm bestellen möchtest, so stelle diese an einem Ort Deiner Wahl auf und bestücke diese mit einigen cm Kompost und etwas Grünfutter. Lass alles eine gute Woche stehen, beobachte alles und setze erst nach dieser Woche die Würmer ein.

Noch Fragen? einfach hier wieder melden.

Nachtrag: Katzen- Hunde- oder Menschenkot würde ich auf keinen Fall in die Wurmfarm geben. Zum einen kann das Entwurmungsmittel großen Schaden bei den Würmern anrichten, zum anderen ist es eine Frage der Hygiene,
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Lotti » 13. Juni 2012 12:18

Die Hamburger Wurmkiste kommt mit Wurmbesatz! Ich habe sie seit letztem Jahr und es läuft prima!
Lotti
 

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 13. Juni 2012 20:10

Hallo Lotti,

Danke für den Hinweis das die Hamburger Wurmkiste mit Würmern geliefert wird.
Sofern du Zeit und Lust hast, ich würde mich über einen Erfahrungsbericht von Dir, in Sachen Hamburger Wurmkiste, sehr freuen.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Gast » 11. Mai 2013 09:59

In meinem Fall ist jeder Blumentopf so etwas wie eine Miniwurmfarm und ich habe bisher keine Würmer in der Wohnung oder auf den Fensterbänken finden können. Die Würmer bleiben da wo es ihnen gut geht, wo sie genug Futter finden.

hallo von einem gast! habe in obigem zitat von kiko vielleicht endlich die stelle gefunden, die ich suche!

meine überlegung: kann ich pflanzkübel mit ein paar würmern aus meiner wurmkiste besiedeln und dann mit deren hilfe den boden dauerhaft verbessern, indem ich die oberfläche mit mulchmaterial bedecke? entsteht ein natürliches gleichgewicht oder hab ich plötzlich das problem einer überbevölkerung mit abwanderung? welche erfahrung hast du / habt ihr diesbezüglich?

ich freue mich riesig über antwort und bin sehr gespannt - schon mal vielen dank im voraus!
Gast
 

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 11. Mai 2013 16:18

Hallo Gast,

Du kannst beruhigt ans Werk gehen.
Meine Kübel und ich habe einige davon, sind mit Würmern besetzt und ich füttere mit Mulchmaterial, welches schon ein wenig im Komposter gelegen war. Frisches Mulchmaterial kann auch verwendet werden, das tut der sache keinen Abbruch. Es dauert halt länger bis es von den Kleinstlebewesen zersetzt wird. Eine Überbevölkerung dürfte es nicht geben, selbst wenn dann würden die Lebensformen beim verlassen der Töpfe verenden. Der Kreislauf innerhalb der Töpfe ist ähnlich wie in der freien Natur, halt nur im kleinen.
Eine Dauerhafte Verbesserung erfolgt nicht von alleine, man muss der Sache schon dienlich sein, indem man sich darum kümmert. Futter, Wasser und ein Schutz vor zu starker Sonne/Kälte sollte schon stimmen.
Ein zufügen von Kaufdünger dürfte überflüssig werden, zumindest würde ich hier ein Jahr lang beobachten was passiert.

Kleiner Tipp: Wenn schon Würmer in die Kübel sollen, so könnten 2 bis 3 zerkleinerte Pferdeäpfel Wunder wirken. Diese einfach ein wenig einarbeiten.

Kiko63505
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Gast » 11. Mai 2013 18:23

vielen dank für deine antwort!

inzwischen habe ich noch an anderer stelle (ich glaube auch von dir geschrieben) gelesen, dass es ohnehin zu "leben" in töpfen und kästen kommt, wenn frau wurmhumus verteilt. meine erste "ernte" steht allerdings noch aus.

ich war im garten leidenschaftliche mulcherin und denke, dass es nichts besseres gibt, als den humus direkt an ort und stelle zu produzieren, obwohl ich natürlich auch noch einen komposthaufen hatte, - küchenabfälle wollte ich nicht in die beete streuen. aber alles verfügbare pflanzenmaterial wurde vermulcht, sogar der grasschnitt von zwei nachbarn!

nun hoffe ich, als balkongärtnerin ein wenig von diesem wunderbaren prozess in den kübeln in gang setzten zu können, neben der wurmkiste. ich denke mir, dass ich u.a. tee - und kaffeereste einstreuen kann. auf jedenfall möchte ich nicht ständig neues pflanzsubstrat kaufen, sondern lieber das vorhandene beleben, mit wurmhums ergänzen oder gelegentlich teile der erde in der wurmkiste "runderneuern".

und was deinen tipp angeht - ich habe mir ja letztes jahr meine kompostwürmer schicken lassen und zusammen mit ihnen kam auch ein eimerchen zerkleinerte getrocknete pferdeäpfel, das futter, an das die würmlis gewöhnt waren. davon hab ich noch reichlich und kann es für die pflanzkübel nutzen :D

liebe grüße
Gast
 

Re: ausbrechende Würmer

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 11. Mai 2013 22:46

Hi Gast,

wer mit Wurmkompost aus der Kiste direkt in die Kübel arbeitet, wird an den Würmern nicht vorbeikommen. Es befinden sich immer Eier oder Jungwürmer im Substrat.
Ein Austausch der Kübelerde wird nicht nötig sein wenn man hier je nach Größe, genügend Wurmhumus beimengt. Ich gebe in 40 Liter Kübel in der Regel 2 Liter Wurmhumus und dann sind diese Kübel wieder einsatzfähig. Man brauch eigentlich garnicht so viel vom Wurmhumus, denn dieser ist im Prinzip ein Konzentrat. Viel hilft in diesem Fall nicht wirklich viel denn der Wurmhumus gibt seine Nährstoffe nach bedarf frei. Zusatzstoffe im Substrat können hier noch verstärkt die Wirkung des Wurmhumus unterstützen. Zusatzstoffe wären in meinem Fall Kohle, Bentonit, Steinmehl minimal Kalk und Hornspäne. Diese gebe ich aber schon in die Farm oder in den Komposter.

Kiko63505
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen


Zurück zu Gastforum



cron