Kompoststab

Nicht jeder Gast möchte sich anmelden, hat aber ein Thema, eine Frage oder eine Antwort, welche er veröffentlichen möchte. Hier hat jeder die Möglichkeit dazu.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Admin, Wurmbär

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Hewe » 14. Oktober 2012 17:10

@Kiko,

so möchte vermelden das mein Kompost fertig ist! So wie er ist, könnte er auf die Beete drauf. Was ich allerdins so vor dem Winter nicht machen möchte... wegen auswaschung....

Eventuell mache ich mein Hoch-Frühbeet mit Komposterde fertig.... da kommt dann eh schwarzes Fließ drauf um zu verhindern das es auswäscht und im Frühjahr gleich die Erde erwärmt. Darüber dann mein Frühbeetkasten....
Der Rest Komposterde verbleibt bis zum Frühjahr im Komposter.... Thermokomposter ist ja abgedeckt. :)

DER Garten musste jetzt Winterfest gemacht werden.... und die vielen Quitten geerntet werden.... die Kellterei freut sich.... Dafür ist ein Quittenast unter seiner schweren Last abgebrochen. :( Trotz abstützen.... Nun musste ich die große Wunde mit Baumwachs verarzten....
mit gärtnerischen Grüßen Hewe
Hewe
Forenmoderator
 
Beiträge: 111
Registriert: 8. Januar 2012 18:55
Wohnort: Bergfelde

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 14. Oktober 2012 17:33

Hallo Hewe,

wie gehts Dir euch?

Schön das dein Kompost fertig ist, aber sag bitte wo ist in einem Kreis Anfang und Ende?
Dein Vorhaben deckt sich mit dem was ich empfehlen würde, wichtig ist wirklich ein Schutz vor Auswaschungen. Du darfst auch gerne Dein Früh Hochbeete mulchen, einfach einige cm Mulch über den Kompost streuen. Solange die Temperaturen stimmen, werden die Mikros auch im Winterhalbjahr noch das eine oder andere im Mulch versetzen.

Auch ich muß im Garten noch so einiges erledigen, unter anderem muss ich mir noch einige Säcke Blätter besorgen, die ich im Garten als Winterabdeckung verteile.
Tomaten- und Paprikapflanzen müssen auch alsbald abgeschnitten und kompostiert werden. Die Wurzeln der Pflanzen und ein wenig Mulch aus den Pflanzen selbst allerdings verbleiben in den Kübeln bis zum Frühjahr. Das hat sich in den letzten Jahren bei mir bewährt und ich werde es so weiterführen.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Hewe » 18. November 2012 13:54

Hallo Kiko,

mir ist nicht mehr nach Garten... ist mir zu kalt. Da ich ja extra rausfahren muss und es nicht am Haus hab. guck ich raus.... griese grau und bäh... da fahre ich nicht in den Garten. :roll: betrete ja kaum den Balkon. Letzte Woche war ich krank. nächste Woche wieder arbeiten.
Aber der Kompost ist in seinen Häuschen... Thermobehälter und da kann er nicht auswaschen. Muss aber sowieso noch mal raus... Meeristreu rausfahren und auf die Beete packen. Ich habe wieder Platz und die Beete freuen sich. :lol:

Theoretisch müssten wir mal richtig raus... aber keine Ambitionen dazu. :oops:

herzliche Grüße von mir

Nachtrag heute 16:00: Wir waren kurz draußen und ich habe noch was geerntet. freu**** Mangold und rote Beete. Das rote Beete Laub hab ich gleich auf die Beete gepackt und mit Rasenschnittbokkashi und Meeristreu abgedeckt. (Das Rasenschnittbokkashi war ein Versuch und hat echt gut geklappt und hat richtig säuerlich gerochen) Also wirklich das kann ich wieder machen.... ich denke damit hab ich die Hochbeete gut abgedeckt.... und mal sehen was das neue Gartenjahr dazu sagen wird. :) 3 Beete hab ich damit gepackt.... die waren leer. 2 habe ich mit Fließ abgedeckt da dort noch Mangold steht. :)
mit gärtnerischen Grüßen Hewe
Hewe
Forenmoderator
 
Beiträge: 111
Registriert: 8. Januar 2012 18:55
Wohnort: Bergfelde

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 18. November 2012 18:46

Hallo Hewe,

die Gartenzeit ist mehr oder weniger vorbei und auch ich habe so gar keine Lust etwas im Garten zu machen. In der nächsten Woche allerdings werde ich, oder Frauchen, die Dahlien ausmachen und einkellern. Die restlichen Tomaten- und Paprikapflanzen bleiben über den Winter im Topf und dienen so der natürlichen Abdeckung des Substrates als auch als Futter für die Bewohner im Substrat. Alle anderen Pflanzen sind mittlerweile runtergefroren und haben sich auf dem Boden breitgemacht. Auch das lasse ich liegen bis zum März.
Im Komposter ist derzeit noch reges Leben, aber auch hier kehrt so langsam der Winter ein. Alles in allem bleibt nun nur noch die Vorfreude auf den kommenden Frühling.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon eribach » 4. Juni 2014 12:28

Hallo Kiko63505 .

Ich finde den Kompoststab eine sehr gute Idee. Mich wuerden die Masse des Geraetes sehr interessieren. Ich moechte ihn dann nachbauen.
Gruesse aus Palawan, Erich

PS: http://www.youtube.com/watch?v=kBZMYFWnGdI
Dieser Link zeigt den Kompoststab in Aktion.
eribach
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Mai 2014 12:22
Wohnort: Puerto Princesa, Palawan
Region/State: Palawan

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Rikchen » 13. Juni 2014 01:37

Hallo,
seit ca. 10 Minuten arbeitet ein Onlinehändler an meinem Versand des Kompoststabes ;)

Ich bin gespannt, wie ich mit ihm klar komme.

Grüße vom Rikchen
Rikchen
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 8
Registriert: 13. Juni 2014 01:26
Region/State: Berlin

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 15. Juni 2014 10:03

moin,

irgendwie bist ne süsse lol

LG
Kiko63505
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Rikchen » 15. Juni 2014 10:55

Ich hatte so etwas nur noch nie gesehen.
Der Kompost und die Beete sind im Garten " mein Ding", um den Rasen kümmert sich mein Männe.
Nachdem meine Komposttonnen immer ziemlich trocken sind und ich auch immer wieder mal umsetze hoffe ich, dass ich dann nicht mehr so einen mächtigen Muskelkater danach habe.
Es ist alles nur "Eigenschutz".
Mein Mann ist etwas skeptisch und meint, dass ich da wohl Probleme mit dem Rausziehen des Stabes haben werde. Im Netz gibt es auch noch einen zum drehen aber da kurbelt man sich sicher einen Wolf.
Im youtube-Video sah das Rausziehen gar nicht so schwer aus. Nachdem ich vor ein paar Tagen wieder umgesetzt habe ( der Kompost war schändlich vernachlässigt und ausgetrocknet), denke ich aber, dass es einfach sein wird, da nichts verdichtet ist.
Ich lasse mich mal überraschen und berichte dann.

Der Kompost ist halt eine meiner Leidenschaften, denn ich bin immer erstaunt, wie schöne Erde aus den sogenannten Abfällen entsteht. Und die Freude über den fertigen duftenden Kompost oder auch die dicken Kompostwürmer können halt auch nur Gartenfreaks verstehen (Einige meiner Freunde haben nur einen Balkon und sind über meinen Flitz inkl. Meiner vielen Aussaaten im Frühjahr immer etwas belustigt).

Aber so ist das halt- jeder hat sein Ding ;)

Ich freue mich nur, dass ich euch gefunden habe und nicht mehr so " ganz alleine" da stehe. Selbst meine Freunde mit Garten kompostieren nicht und auch die Nachbarn nur sporadisch.....
Rikchen
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 8
Registriert: 13. Juni 2014 01:26
Region/State: Berlin

Vorherige

Zurück zu Gastforum



cron