Kompoststab

Nicht jeder Gast möchte sich anmelden, hat aber ein Thema, eine Frage oder eine Antwort, welche er veröffentlichen möchte. Hier hat jeder die Möglichkeit dazu.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Admin, Wurmbär

Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Gewitterhexe » 16. März 2012 19:14

Hallo zusammen,

ich habe mir gerade die höchst interessanten Beiträge zu Bokashi, EM usw. durchgelesen und bin dabei auf einen "Kompoststab" gestoßen. Da ich mich gerade mal wieder mit meinem verdichteten Kompost herumgeschlagen habe, würde ich gerne wissen, was das ist. Google gibt dazu leider nichts her.

Liebe Grüße von der Gewitterhexe
Gewitterhexe
 

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 16. März 2012 21:23

Hallo Gewitterhexe,

üble Sache mit diesem Kompoststab, vermutlich wird dieses Teil nicht mehr angeboten. Derzeit kann ich Dir nichteinmal genau sagen ob ich irgendwo ein Bild habe, allerdings kann ich morgen ein Bild machen und hier einfügen. Die Bestelladresse liegt mir noch vor, aber auch hier wird der Kompoststab nicht angeboten. Es würde sich anbieten dort einmal anzurufen und nach dem Kompoststab zu fragen.
http://www.gartenbedarf-versand.de/gart ... tstab.html

Möglicherweise gibt es jemand in deinem Freundeskreis der gerne bastelt, einfach mal ganz lieb bitte sagen :lol:

Meine Erfahrungen mit diesem Kompoststab sind wirklich die allerbesten, ich kann dieses Teil wirklich nur weiterempfehlen.

ich habe mir gerade die höchst interessanten Beiträge zu Bokashi


wäre es zu viel verlangt wenn Du mir mitteilst was denn so hochinteressant ist so wäre ich Dir dankbar.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Gewitterhexe » 16. März 2012 22:56

Hallo Kiko,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du das Gerät fotografieren und die Bilder hier einstellen würdest. Wenn es nicht zu kompliziert ist, kann ich selbst basteln. Selbst ist die Frau :-).

Ich habe ein Stückchen Land, das wohl in den letzten 50 Jahren nicht gärtnerisch genutzt wurde. Der Boden ist eine Katastrophe, ich bringe zwar seit 3 Jahren regelmäßig Kompost auf, aber es dauert wohl recht lange, einen fruchtbaren Boden zu erzielen.

In den letzten Tagen habe ich Terra Preta gegoogelt und bin auf eine Seite gestoßen, deren Nutzer selbst Bokashi gemacht haben und von ihm in Verbindung mit EM und Holzkohle ganz begeistert waren. Da mir die Herstellung allerdings zu (zeit)aufwendig ist, bin ich froh, auf Euer Forum gestoßen zu sein. Die Mühe werde ich mir jetzt wohl sparen.

Heute habe ich Kompost aufgebracht, in den ich Oscorna gemischt habe, den mir mal jemand geschenkt hat. Darüber habe ich noch Hornspäne gestreut. Stellenweise werde ich jetzt noch Tests mit kleingehämmerter Holzkohle machen. Bin mal gespannt, was dabei herauskommt.

Nach weiterem Stöbern in Eurem Forum frage ich mich, zu welchem Zweck Ihr Wurmfarmen betreibt. Sind die die Komposter der Stadtbewohner oder hat der reine Wurmkot andere Verwendung als Kompost? Ich könnte mir vorstellen, dass er gut für Zimmerpflanzen einsetzbar ist, aber kann ich mir sicher sein, dass er keine Wurmeier enthält? Fragen über Fragen.

Bin schon gespannt auf Deine Antwort.

Liebe Grüße
die Gewitterhexe
Gewitterhexe
 

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 17. März 2012 07:04

Moin Gewitterhexe,

Schau mal gegen Nachmittag vorbei, bis dahin sollten die Bilder eingestellt sein.

Das Thema Boden werden wir ebenfalls mal näher angehen, sofern Du das möchtest.

Terra Preta ist mittlerweile so eine Art Zauberwort geworden und verspricht uns allen wahre Wunder, Wunder aber gibt es nicht. So gut dieses Substrat auch sein sollte, wir sind hier nicht am Amazonas. Eine gute Bodenverbesserung bei schlechten Böden allerdings ist sicherlich möglich.

Zum Thema Wurmfarm/Kompost schreibe ich derzeit eine Antwort zu einem Thema im Forum, heute oder morgen wird diese zu lesen sein.
Mit der Vermutung, das Wurmfarmen die Komposter für Stadtwohnungen sind, liegst Du garnicht so verkehrt, aber eben nicht nur für Stadtwohnungen. Wurmhumus selbst ist zwar Kompost und kann überall eingesetzt werden aber zwischen Kompost und Wurmhumus gibt es dennoch enorme Unterschiede.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 17. März 2012 15:14

Hallo Gewitterhexe,

anbei die versprochenen Bilder vom Kompoststab.

Der Kompoststab selbst hat Ähnlichkeit mit einem Spazierstock, deutlich zu erkennen auf dem folgenden Bild.

Bild

Der wichtigste Teil des Kompoststabes ist die bewegliche Kralle am Fuße des Stabes. Beim Eintauchen in den Kompost legen sich diese Krallen eng an den Stab, so das ein leichtes eintauchen in das Kompostmaterial möglich ist. Nachdem eintauchen wird der gesamte Stab etwas nach rechts oder links verdreht.

Bild

Zieht man nun diesen Stab aus dem Komposter, so öffnen sich diese Krallen und nehmen so das Kompostmaterial mit an die Oberfläche. Macht man das einige mal, so hat man alsbald das unterste Material noch oben geholt, den Komposter bestens belüftet und alles in allem ist es auch für Frau nicht zu schwer. Kontrolliert man hierbei den Feuchtegehalt des Kompostes, so hat man alsbald besten Kompost.
Bild
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Gewitterhexe » 17. März 2012 16:34

Hallo Kiko,

recht herzlichen Dank für die Fotos dieses geheimnisvollen Instruments. Aber ich fürchte, mit normalen Bastlerkenntnissen und -werkzeugen kommt frau da nicht weit :cry: . Ich werde am Montag mal bei dem Hersteller nachfragen, ob er noch welche am Lager hat, ansonsten habe ich einen Neffen, der eine Ausbildung im Metallbereich hat. Der kann das sicher nachbauen. Vielleicht habe ich bis dahin auch noch eine Idee, wie ich ein Gerät mit dieser oder ähnlicher Funktion aus Holz bauen kann. Das ist eher mein Ding.

Dann warte ich gespannt auf Deinen Beitrag zum Thema Wurmfarm/Kompost.

Nochmal vielen Dank und viele Grüße von der Gewitterhexe
Gewitterhexe
 

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 17. März 2012 20:25

hallo Gewitterhexe,

das mit dem Neffen hört sich sehr gut an... kleiner tipp... versuch Ihn von einem edelstalstab zu überzeugen, dieser hält ein Leben lang.

zum lesen bitte hier entlang
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon hajo » 17. März 2012 23:00

Hallo Kiko!
Das Ding kannte ich auch noch nicht! Die von Dir vorgestellte Funktion kann ich gut nachvollziehen, da ich bei mir im Garten- bzw. Hausbereich noch so einiges an
Stahlmaterial rumzuliegen habe, ist mit dem heutigen Tage das "Ding" gespeichert, bei Gelegenheit wird es angefertigt.... :lol:

Gruß Hajo
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 18. März 2012 07:20

Moin Hajo,

Für einen Bastler wie Dich dürfte der Nachbau sicherlich kein großes Problem bereiten. Solltest Du Abmessungen oder noch irgendein anderes Detail zum Nachbau brauchen, bitte melden.
Verwundert allerdings bin ich über die Aussage, das Du dieses Teil nicht kennst, in vielen Berichten habe ich darüber schon berichtet, erstmals bei WW im Forum.
Viel Spass beim Nachbau und berichte bitte darüber.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Kompoststab

Ungelesener Beitragvon Gewitterhexe » 18. März 2012 13:17

Hallo Hajo, ich grüße Dich!

Vielleicht musst Du ja in die Serienproduktion gehen :P .

Liebe Grüße an Euch beide und noch einen schönen Restsonntag
die Gewitterhexe
Gewitterhexe
 

Nächste

Zurück zu Gastforum



cron