Was stimmt nicht?

Nicht jeder Gast möchte sich anmelden, hat aber ein Thema, eine Frage oder eine Antwort, welche er veröffentlichen möchte. Hier hat jeder die Möglichkeit dazu.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Admin, Wurmbär

Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon monsab » 21. Oktober 2017 11:43

Hallo alle zusammen!

Ich bin seit drei Wochen stolze Besitzerin einer selbst gebauten Wurmkiste (Lebensmittelkiste aus PP). Die ersten paar Tage hab ich die Würmchen mal in Ruhe gelassen und dann hab ich ihnen immer wieder bisschen Kaffee und Eierschalen gefüttert, feuchtes Zeitungspapier und Eierkartons waren von Anfang an drinnen. Dann kamen Schälreste von Biokarotten, Mangold, Grünkohlblatt und bisschen Mango (ohne Schale) dazu. Das Futter gebe ich immer auf einer Seite drauf und decke es mit feuchtem Zeitungspapier ab. Eine Freundin hat mir nun ziemlich viel Kaffee gegeben, was ich allerdings in der ganzen Kiste draufgestreut hab.

Ich beobachte jetzt immer relativ viele Würmer am Rand und Deckel der Kiste, geflüchtet ist aber noch keiner.
Nun hab ich mal ein bisschen geschaut wo sich die Würmer so aufhalten, und musste feststellen, dass fast alle Würmer am Rand bzw. in den Ecken zusammenliegen. Auf der Seite des Futters befinden sich sowohl daneben, als auch darunter, Würmer, also denk ich nicht das das Futter das Problem ist.
Hätte ich den Kaffee auch nur in die Fressecke geben sollen? Reicht die Sauerstoffzufuhr bei meiner Kiste (die Griffe sind offen, der Deckel hat eine 5x36cm Öffnung, auf einer Seite der Kiste gibts noch 12 Löcher)? Was könnte sonst schief laufen?

Freu mich wirklich wenn ihr mir weiterhelfen könnt. Möchte doch das sich meine Würmchen wohl fühlen!

Liebe Grüße!
monsab
 

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Jördson » 22. Oktober 2017 18:59

Es ist normal, dass sich die Würmer nicht gleich im Futter befinden. Frisches Futter muss meistens erst mal eine Weile anrotten und weich werden, bevor die Würmer es fressen können.

Neues Futter sollte man möglichst nicht über die gesamte Oberfläche geben, sondern nur 1/3 bis max. die Hälfte der Oberfläche mit einer Ladung Futter bedecken. Falls mal etwas mit einem Futter nicht in Ordnung ist (z. B. das Futter fault), bleiben noch genügend Bereiche übrig, wohin die Würmer ausweichen können.

Kaffeesatz und Obst haben einen relativ niedrigen pH-Wert (ca. 4 - 5). Kompostwürmer fühlen sich bei einem pH von ca. 7 – 5 wohl. Größere Mengen Kaffeesatz o. Obst sollte man mit etwas Kalkpulver mischen, um die Säure zu neutralisieren.

Eine Abdeckung aus (Zeitungs-)Papier sollte einlagig sein. Mehrere direkt übereinanderliegende Seiten Papier lassen, wenn sie nass werden, nur noch wenig Luft und damit Sauerstoff durch.

Zitat:
„Reicht die Sauerstoffzufuhr bei meiner Kiste“

Du kannst ja mal Fotos von deiner Kiste einstellen, auf denen man die Luftlöcher gut sieht.

Solange die Wurmkiste nicht nicht muffig oder gar faulig reicht, ist die Sauerstoffzufuhr ausreichend. Dass bis jetzt keine Würmer fliehen, ist auch ein gutes Zeichen.

Um die Sauerstoffzufuhr bis in tiefere Schichten zu verbessern, sollte man regelmäßig Strukturmaterialien zugeben bzw. untergraben, z. B. Pappe-Streifen, trockene Stängel-Stückchen (möglichst unverholzt), Stroh, trockenes Laub. Diese machen den Inhalt der Wurmkiste luftiger.

Wenn die Wurmkiste mal muffig riecht und/oder (sehr) nass ist, sollte man trockene Pappe-Streifen untermischen. Diese saugen überschüssige Feuchtigkeit auf und sorgen für mehr Durchlüftung.

Faulige Stellen sollte man am besten ganz entfernen. Dinge, die gerne faulen, sind z. B. ganze Früchte (wie z. B. Äpfel, Pflaumen), größere Kohlstückchen, tierische Produkte (z. B. Fleisch, Fisch, Eier) und Mus-artige Materialien, in denen es kaum Zwischenräume mit Luft gibt.
Um Fäulnis zu vermeiden, sollte man größere Futterstückchen in kleine Stückchen / Streifen schneiden (nicht dicker als ca. 1 cm). Wenn man will, kann man Futter mit sehr hohem Wassergehalt auch an der Luft 1 Tag bis ein paar Tage vortrocknen lassen.
Ehre Mutter Erde, denn was du ihr gibst, das gibt sie dir mit mütterlichem Segen wieder. (russisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Jördson
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 9
Registriert: 7. September 2015 14:21
Wohnort: Dresden
Region/State: Sachsen

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Franca » 23. Oktober 2017 11:12

Wenn die Würmer sich langweilen, weil sie noch nichts verwerten können, kann man etwas Erde hinzufügen, vermischt mit durchweichten Küchentüchern/Taschentüchern, dann haben sie erstmal etwas zu tun.
Franca
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 35
Registriert: 5. Oktober 2017 16:19
Region/State: Hamburg

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 23. Oktober 2017 20:20

Hallo monsab,

Jördson hat Dir ja schon alles ganz toll erklärt.

Wenn Du viel Kaffee rein machst, bitte auf einen alkalischen Ausgleich achten. Ich experimentiere gerade mit Sandkastensand - lol- Das ist in diesem Fall ein Kalzium/Mangnesium/Sonstiges-Gemisch.
25 Kg zu 2€. Schöne weiße Farbe. Die Würmer haben es gut angenommen und der Garten hat auch etwas bekommen. Die Setzlinge bekamen eine Deckschicht...

Gruß
Wurmbär
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon monsab » 26. Oktober 2017 10:15

Vielen vielen Dank für die Antworten, vorallem für die ausführliche von Jördson!

Ich hab mal als erste Lösung extra Wurmhumus von einer Freundin dazugegeben. Seitdem sind kaum noch Würmer in den Ecken :)
Werde in Zukunft auch den Kaffee nur mehr in die Futterecke geben. Ich hab auch eure Vorschläge beherzigt und hab noch mal Gesteinsmehl und extra Eierkartons reingegeben. Muffig riecht es übrigens gar nicht, im Gegenteil, schön erdig wie's sein soll!

Bild
Bild

Die Wurmwanderung zum Deckel hält sich mitlerweile auch in Grenzen. Ich habe diese Woche das Gitter bei großen Belüftungsschlitz gegen ein Insektenschutznetz ausgetauscht, was wohl der Belüftung auch zuträglich sein dürfte. Bisher war immer etwas Kondenswasser an den Seiten bzw im Deckel, das ist nun nicht mehr der Fall. Was verwendet ihr zur Abdeckung der Belüftungsöffnungen? Ich habe bisher ein Alustreckgitter gehabt, dieses habe ich auch am Boden.

Ich hätte auch noch eine Frage zum Kaffee: ich bereite mir meinen Kaffee immer in einem italienischen Espressokocher zu, und füge noch Zimt und Kardamon hinzu. Nachdem ich davon ausgehe das die Würmer die Gewürze nicht so zu schätzen wissen, entferne ich sie immer. Wie seht ihr das mit den Gewürzen?

Liebe Grüße aus Wien!
monsab
 

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 26. Oktober 2017 18:16

Dein System sieht ganz toll aus. Da kommen meine grauen Kisten nicht mit :lol:

Die Belüftung im Deckel lädt zum nachmachen ein. Allerdings weiß ich nicht wie...

Was brauche ich für ein Werkzeug, um diese Schlitze in die Kisten zu bekommen?

Grübelnde Grüße
Wurmbär

Bild

.
Ach so, Gewürze gebe ich keine in die Wurmkiste, nur Kräuter
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 26. Oktober 2017 19:12

Ach so,

ich glaube, die sind ausgesägt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bezüglich der Abdeckung der Luftlöcher usw. ... Meine sind mit Fliegennetz abgeklebt, damit keine großen Fliegen hineinkommen. Die kleinen Mückleins schaffen es aber trotzdem irgendwie.
Die Würmer kann man m.M.n. mit NIX am flüchten hindern, wenn das "Wohlbefinden" in der Kiste schwer gestört ist. Der dickste Wurm kommt durchs das engmaschigste Fliegennetz - und außerdem
kann er auch den Deckel stemmen....
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Was stimmt nicht?

Ungelesener Beitragvon Tagtraumtiger » 27. Oktober 2017 10:36

Die können den Deckel stemmen?! Wie krass... aber mich wundert langsam nichts mehr... siehe Bild:
Bild
Tagtraumtiger
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 21
Registriert: 26. Oktober 2017 09:26
Region/State: Sachsen


Zurück zu Gastforum



cron