Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Viel Platz für feste Beiträge die man schnell erreichen kann.

Moderator: Kiko63505

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 10. Juli 2012 18:56

Hallo in die Runde,

Neben meiner unbekannten Kartoffelblättrigen Tomate, gibt es da noch einen Wildwuchs aus Samen einer Harzfeuer aus dem letzten Jahr, auch diese Tomate habe ich heute beerntet. Die Tomaten aus diesem Wildwuchs sind in der Größe vergleichbar mit Partytomaten, sind schnittfest, schmecken herzhaft, fruchtig und sind süßlich. Mit einem derartig guten Geschmack hätte ich bei dem Wildwuchs nun nicht gerechnet.
Ernte ist vielleicht zu viel gesagt, es werden täglich 2 bis 3 Tomaten sein, die ich ernten kann. Das Wetter spielt halt nicht wirklich mit, es ist viel zu kalt und es regnet zu viel. Zum Wochenende hin sollen die Temperaturen sogar unter 20° gehen.

In den letzten 3 Tagen habe ich mal wieder Brennnesselkaltauszug gespritzt, ich hoffe es hilft ein wenig die Tomaten zu stärken.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 12. Juli 2012 20:03

Hallo in die Runde,

Heute hatte ich das Glück meine verschenkten Tomatenpflanzen zu begutachten. Diese Pflanzen sitzen ebenfalls in einem Kübel und im gleichen Substrat wie die meinigen auch, allerdings haben sie einen sonnigen Platz vor einer weisen Hauswand. Die Pflanzen selbst sind etwas kleiner als die meinigen, haben aber schon die ersten roten Tomaten.
Sonne macht halt viel aus... wo ist die Sonne eigentlich??? Wann fängt eigentlich der Gartensommer an?
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 15. Juli 2012 14:38

Hallo in die Runde,

Trotz des schlechten Wetters und der fehlenden Sonne, habe ich heute meine erste Freilandtomatenernte tätigen dürfen. Für den heutigen Tag ist eine frische Tomatensuppe als Vorspeise geplant und dazu habe ich 15 Tomaten ernten können. Weitere 5 Tomaten wurden im Laufe dieser Woche schon gegessen. 20 Tomaten ist nicht viel, aber der Mensch freut sich.

Die kleineren Tomaten stammen von meinem Wildwuchs der ehemals ein F1 Harzfeuerhybride war. Die Tomaten sind geschmacklich recht lecker. Die größeren Tomaten stammen von einer mir unbekannten kartoffelblättrigen Tomatensorte, der geschmack ist ok, jedoch hat man beim essen einen "mehligen Geschmack" im Mund. Nochmals würde ich diese Sorte freiwillig nicht anbauen.

Bild
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 16. Juli 2012 17:14

Hallo in die Runde,

meine erste reife Harzfeuer in 2012 wurde heute von mir geerntet... hipp hipp hurra.

Nur 2 Beiträge zuvor hatte ich schon ein wenig über die verschenkten Tomatenpflanzen geschrieben, auch über den Standort der Pflanzen. Von diesen Pflanzen stammt meine erste reife Harzfeuer.
Die Pflanzen werden von mir betreut und sitzen im gleichen Substrat wie die meinigen auch. Der merkliche Unterschied zu den meinigen Pflanzen ist der sonnige Standort, den ich leider so nicht bieten kann. Allerdings zeichnet sich auch bei meinen Pflanzen das erste rot ab, es kann also nur noch wenige Tage dauern bis auch ich erntereife Tomaten habe.
Im Vergleich zum letzten Jahr sind die diesjährigen Harzfeuer doch etwas kleiner, was mich wegen der fehlenden Sonnenwärme auch nicht wirklich wundert. Der Geschmack allerdings ist bestens, voller fruchttiger Tomatengeschmack mit der süße wie ich sie mag. Ich empfinde es als einen Hochgenuss, in eine frisch gepflückte, sonnenwarme Tomate zu beißen. Ein Salzstreuer im Garten ist ein muß.

Bild

Bild
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 21. Juli 2012 20:23

Hallo in die Runde,

Nach wie vor ist das Wetter beschissen... ich schreibe es mal aus :lol:

Ungeachtet des schlechten Wetters kann ich Tomaten ernten, niemals viel, aber es reicht.

In Sachen Mondkalender hat sich nichts getan, was es wert wäre darüber zu schreiben. Keine meiner Tomatenpflanzen ist wie die andere, wobei 1a aus dem Versuch die beste Pflanze ist. Diese Pflanze wurde vor dem Stichtag gesetzt.
So ganz nebenbei habe ich an meiner Paprika das erste rot feststellen können.

Da ist sie, meine erste rötlich werdende Paprika. Die hellen Flecken an der Frucht sind Reste von Steinmehl, die sich leider vom Regen nicht abwaschen lassen. 11cm Durchmesser hat dieses Prachtstück und das bei diesem Wetter.
Im Hintergrund sieht man Blätter von meiner Himbeere, die Blätter sind nicht in Ordnung. Vielleicht kann mir jemand sagen was das sein könnte.

Bild

Bei soviel Sonne in unmittelbarer Nähe meiner Tomaten und Paprika muss man sich nicht wundern wenn alles rot wird :lol:
Die Pflanzen begleiten mich jetzt schon das dritte Jahr und ich habe niemals welche davon ausgesät.

Bild

Was diese Sonnenblume da oben wohl sucht?

Bild
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 25. Juli 2012 17:20

Hallo in die Runde,

Meinen Tomaten und Paprika geht es bestens, zumal jetzt das Wetter sehr pflanzenfreundlich ist. Meine Tomaten sind auch in der schlecht Wetter Zeit gut gewachsen und haben sich mehr als prächtig entwickelt. Die gute Entwicklung habe ich vermutlich dem Wurmhumus/ Kompostgemisch zu verdanken, denn nichts anderes haben meine Tomaten bekommen.
Die Entwicklung war/ist so prächtig, dass sogar eine Pflanze durch das Gewicht der Früchte umgefallen ist. 2 Spiralstäbe und ein Bambusstab waren nicht in der Lage das Gewicht zu tragen. Allerdings haben nicht die Stäbe versagt sondern der Kübelinhalt konnte den Stäben nicht genug halt bieten. Ich werde wohl für das nächste Jahr eine Konstruktion bauen müssen die mit der Last zurechtkommt.
Die Braunfäule hat bis jetzt bei mir noch nicht zugeschlagen, auch das kann an dem Wurmhumus/ Kompostgemisch liegen. In anderen Foren liest man schon hier und da über den Ausbruch der Braunfäule und das sogar im Gewächshaus.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 27. Juli 2012 19:06

Hallo in die Runde,

Ich muss mich verbessern, mittlerweile ist die zweite Tomatenpflanze unter der Last der Tomaten zusammengebrochen. Derartiges ist mir noch nicht vorgekommen, bisher haben meine Tomatenstützen jedes Jahr gehalten. Die Pflanzen hängen aber auch derart voll, das ich befürchte Tomaten abzuernten, bevor diese reif werden. An die 70 Tomaten habe ich bisher geerntet und das bei 7 Pflanzen.

Hier ist meine erste Tomate die wegen der Last umgeknickt ist...

Bild

Und hier Tomate Nummer 2
Beide Tomatenpflanzen wurden nicht am Stichtag zum Mondkalender ausgesät

Bild
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 14. August 2012 21:26

Hallo in die Runde,

In letzter Zeit habe ich diese Seiten ein wenig vernachlässigt, Stress und ein 16 Stundentag sind die Gründe hierfür. Derzeit fällt es mir sogar schwer, mich an meinem Gärtchen zu erfreuen.

Mit den Tomaten ist alles in bester Ordnung und ich hatte noch nie eine derartig gute Ernte. Von den 7 Tomatenpflanzen konnte ich mittlerweile weit mehr als 200 Tomaten ernten und die Pflanzen hängen noch immer voller Tomaten. Das ganze ist schon fast ein Tomatenalptraum. Mit den Paprikapflanzen sieht es ähnlich aus, auch hier hängen die Pflanzen voll mit vielen noch grünen Früchten. Auch hier ist eine überdurchschnittliche Ernte zu erwarten.
Meine überwinterte Paprika habe ich schon beerntet, aber es hängen noch einige Blüten an den Zweigen, die aber sicherlich nicht mehr reif werden.

Ernte im Überfluss und das obwohl das Wetter nicht gerade Pflanzenfreundlich war. Tomaten und Paprika stehen in Töpfen und das im Freiland ohne Schutz. Was letztendlich nun für dieses gute Wachstum verantwortlich ist/war, kann ich nicht genau sagen, aber es muss mit dem Wurmhumus und der Biokohle zusammenhängen. Möglicherweise haben auch meine Spritzungen mit Brennnesselkaltauszügen und mein tägliches bewässern zu diesem Erfolg beigetragen.
Tägliches wässern war auch in starken Regenzeiten von Nöten, so ein Kübel ist nicht so groß, als das dieser das Regenwasser aufnehmen kann, zumal die Pflanzen in den Töpfen den ganzen Topf Abbschotten.
Von Zeit zu Zeit habe ich mit Wurmkompost nachgedüngt, wobei ich die Intervalle zum nachdüngen, abhängig gemacht habe vom Wachstum/Entwicklung der Pflanzen. Kontinuierliche Düngerfreigaben und kontinuierliche Feuchtigkeit fördern das Wachstum bei Tomaten und Paprika erheblich. Diese Tatsache ist mir aber erst in diesem Jahr so richtig bewusst geworden.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Hewe » 24. August 2012 09:47

Hallo Kiko,
herzlichen Glückwunsch zu deinen tollen Tomaten! Meine sind im Gewächshaus schon wieder erkrankt.... so viel hängen auch nicht dran. So das ich mich entschlossen habe, keine Tomaten mehr anzubauen! Ich habe mit Jauche (Brennnessel, Beinwell und kanadischer Goldrute ) regelmäßig gegossen und gepritzt.... ohen Erfolg. Die Gurken können ihr Last kaum tragen und die Tomaten? nein nie wieder. Dieses Jahr nun hab ich endgültig den Kanal voll.
mit gärtnerischen Grüßen Hewe
Hewe
Forenmoderator
 
Beiträge: 111
Registriert: 8. Januar 2012 18:55
Wohnort: Bergfelde

Re: Tomaten 2012, "kleines Tagebuch"

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 24. August 2012 21:33

Hallo Hewe,

nu mach mal bitte langsam und sag nie wieder keine Tomaten mehr.
Das ich mit den Tomaten, mit anderen Pflanzen auch, so gut dastehe ist kein Zufall, das verdanke ich den Würmern. Dein Problem dürfte einfach "schlechtes Substrat" sein. Das richtige Substrat stärkt Deine Pflanzen ungemein und macht diese um ein vielfaches wiederstandsfähiger. Lass uns das Problem im nächsten Jahr mal in Ruhe angehen. Bis dahin allerdings solltest Du Dir Deinen Komposter mit Würmern bestücken und vergiss nicht die Holzkohle.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

VorherigeNächste

Zurück zu Gesammelte Beiträge



cron