Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Jede Wurmfarm ist einmalig, zeig uns Deine Wurmfarm.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Wurmbär

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 12. Oktober 2011 19:21

Hallo Hajo,

Eine Tonaufzeichnung wäre sicherlich nicht verkehrt. geh das ganze doch mal bitte an.

Die Wurmteegeschichte kannst Du aus meiner Sicht vernachlässigen, einen grund für ein Ereignis zu kennen ist natürlich immer besser, halte uns auf dem laufenden.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon hajo » 12. Oktober 2011 20:08

Hallo Kiko!
Es scheint also so, als ob Interesse daran bestehen würde, die Würmchen mal "schmatzen" zu hören! Da muß ich mir dann wohl in nächster Zeit mal ein wenig Elektronik zusammenbasteln, um diese Geräusche mal ohne lauten Hintergrund aufzuzeichnen. Gestern beim Füttern hab' ich noch mal mir fast das Ohr "abkauen" lassen, -> sie schmatzen noch! :lol: Bin mir zwar noch nicht im Klaren, womit ich aufzeichne, da wird mir aber sicher noch was einfalle, dann gibts ein MP3-File zum Anhören. Zum Wurmteeanfall ist mir gestern abend eine Möglichkeit eingefallen, warum z.Zt. nur eine geringe Menge davon anfällt: Draussen hatte ich als Abdeckung die Styroporplatte, im Gewächhaus die letzten Tage nur Pappstücken. Wenn ich draußen die Abdeckung hochgehoben habe, war diese innen immer naß. Hab' nun die Abdeckung getauscht, mal sehen, wie es morgen aussieht.

MvlwG Hajo!
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 12. Oktober 2011 20:23

Hallo Hajo,

Jedes Ereignis ist an Bedingungen geknüpft.

Vermutlich ist die Pappe Schuld an der Sache mit dem Wurmteeverlust. Sollte es mit der Pappe zusammenhängen, so hätte man einen Vergleich wie sich selbst kleinste Ver/Änderungen am System auswirken können. Oftmals sind es auch nur kleine Änderungen die zu Problemen führen, Änderungen die man nicht erwähnt, weil man sie für unwichtig hält.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon hajo » 15. Oktober 2011 21:04

Hallo, die ganze Runde!

3 Wochen sind vorbei, die nächste Futterliste ist an der Tagesordnung:

Bild

Der Eintrag liegt in der gleichen Größenordnung wie in den letzten drei Wochen, da brauche ich mich nicht zu wundern, wenn ich mit der aktuellen aktiven Ebene immer mehr Probleme mit dem Hin- und Herwuchten habe! :lol: :lol:
Heute hab ' ich mal ein wenig gegraben, meine Würmlis mögen es mir verzeihen, es scheint alles im Lot zu sein. Die Höhe des Futters und des Wurmhumus in der Ebene beträgt zusammen ca. 19 cm. Die obersten 4 - 6 cm sind unverarbeitetes Futter, darunter beginnt der Bereich mit immer mehr "Schwarzerde" , da haben sich die Würmer schon sehr durchgearbeitet. Da ich am Beginn beim Füllen der Ebene unten einen Pappboden eingelegt habe, um die Würmer am Flüchten zu hindern :lol: , (was aber nicht geklappt hat) und das Futter in Farm zu halten, kann der fertige Wurmhumus leider nicht so richtig nach unten durchfallen. Deshalb habe ich auch vor 2 Wochen in diese Pappschicht viele Löcher von unten gestoßen, aber geholfen hat's nicht viel. Nun scheint durch den Umzug das Substrat auch noch etwas trockener zu werden, so tropft dann mein "Wurmschlamm" nicht mehr durch diese Löcher. Leider!
Springschwänze habe heute keine gesehen, Milben auch nicht, relativ wenig Enchyträen, aber Würmer scheint's genügend zu geben. Überall finde ich sie.
Vor einem Jahr hatte ich angefangen, mir ein Rollsieb zu bauen. War einfach zu faul, mit einem normalen Durchwurfsieb meine zwei großen Komposthaufen zu sieben. Hat zwar lange gedauert, aber inzwischen liegen in meinem Garten zwei große Haufen durchgesiebte Komposterde. Hat so richtig Spaß gemacht, vor allem, wenn ich mir vorstelle, was das für eine Plackerei mit dem Durchwurfsieb gewesen wäre. Stelle mal ein Bild von meinem "Rollsieb" in's Forum:

Bild

Links ist die Einfüllöffnung, dann kommt ein Siebteil von 1 m Länge mit 6 mm Maschenweite, danach gehts bis zum Ende rechts mit 12,7 mm Maschenweite weiter, das was nicht durchfällt, verlässt das Sieb auf der rechten Seite.
Man kann die beiden Korngrößenfraktionen unter dem Sieb schön erkennen. Stellt man nun noch die Schubkarre gleich unter das Sieb, braucht man die schöne Komposterde nicht mal mehr einzuschippen! Mir hat's Spaß gemacht. Nun müssen die beiden großen Erdhaufen nur noch der Verwendung zugeführt werden. Aber bei 600 m² Garten dürfte das kein Problem sein, dafür sorgt schon mein Frauchen! :lol: :lol:
So, das soll's für heute genug sein!

Hab' die Bilder nun auf einem anderen Server..... und in voller Größe!

Mit wurmigen Grüßen Hajo
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 15. Oktober 2011 22:32

Hallo Hajo,

guter Server, falscher Link,

das Bild kann hier im Forum auch so aussehen, Du musst den Code für Foren benutzen, zu finden ist der im Mitgliederbereich unter BB-Code in Originalgröße:
Bild
Ich habe mir mal das Bild ausgeliehen, die Größe nachbearbeitet und dann als Testbild mal bei mir hochgeladen.
Als ich Dein Bild im original hochgeladen habe und es dann hier plazieren wollte bekam ich folgende Antwort:
Deine Bilder dürfen maximal 510 Pixel hoch sein.
Deine Bilder dürfen maximal 680 Pixel breit sein.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon hajo » 23. Oktober 2011 13:58

Hallo, die ganze "Wurmgemeinde" samt Betreuern!
Heute möchte ich mal das nachholen, was ich schon längere Zeit vorhatte: meine Farm in Bildern vorstellen.
Meine Wurmfarm besteht aus einem Unterteil, auf dem die einzelnen Ebenen nur draufgestellt werden. Diese Ebenen sind aus 19cm breiten Dielenbrettern als Quadrat zusammengefügt, oben offen, unten mit 12,7mm-Drahtgitter abgeschlossen.Da soll dann der fertige Wurmhumus rausfallen. Durch die bei den Dielenbrettern vorhandenen Nuten und Stegen wird bei paßgerechtem Zusammenbau erreicht, daß an den Stoßstellen der Ebenen untereinander keine Ritzen oder Spalte vorhanden sind, durch die sich unsere Würmchen durchzwängen könnten. Hab dies bei mir jedenfalls noch nicht beobachten könnnen. der Unterbau steht auf 4 Beinchen und der Innenteil ist mit einen dicken Folie ausgekleidet, um durchfallenden Wurmhumus und Wurmtee aufzufangen. Bild 1 zeigt die Farm im jetzigen Zustand als Ganzes:

Bild

Nun ohne Abdeckung:

Bild

Im Vordergrund ist die neu aufgesetzte Ebene mit dem neuen Futter zu sehen, darunter befindet sich die 1. Ebene, die voll weitgehend durchgearbeitetem Futter und Humus ist:

Bild

Dieses Bild hat sich mir heute vormittag geboten, als ich die obere Ebene abgehoben hatte. Da ich schon gestern die gleiche Erfahrung gemacht hatte, daß sich meine Würmchen z.Zt. anscheinend sehr gern an der Übergangsstelle zur 2.Ebene aufhalten, da gibt's ja neues Futter :lol: , habe ich heute im Vorfeld zum Füttern meienen Fotoapparat schon eingeschaltet. Nach 30 Sekunden waren meine Arbeiter aber fast vollständig im Untergrund verschwunden:

Bild

Hier sieht man den Unterbau mit der dicken Folie und der heute etwas spärlich ausgefallenen "Ernte":

Bild

Im hinteren Teil sind die Humusklümpchen relativ trocken, da in Ebene 1 in diesem Bereich nicht mehr gefüttert wird. Möchte erreichen, daß sich die Würmer in Ebene2 begeben! Im vorderen Teil sind an den tiefsten Stellen der Folie kleine Mengen an Wurmtee zu sehen, der wird aber z.Zt. sofort wieder unter das neue Futter gemischt: Ankurbeln der Abbauprozessedurch die Bakterien. An den Rändern sind einzelne Würmer zu sehen, die werden dann durch Wurmherbergsvater Hajo wieder in Ebene 2 verfrachtet.
Der Unterbau sieht dann nach dem "Auskratzen" so aus. Wenn man genau hinschaut, sind unter der Folie die beiden Heizplatten zu sehen, mit denen ich im letzten Winter die Farm auf Temperatur gehalten habe.

Bild

Nun wisst Ihr, womit ich mich jeden Tag so beschäftige.....!

Mit wurmigem Gruß Hajo
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 23. Oktober 2011 16:01

hallo Hajo,

Sehr guter Beitrag, vorallem ist alles leicht nachvollziehbar. Für den Beitrag gibt es eine 1 :P

Der Löffel auf dem ersten Bild dient sicherlich für die tägliche Wurmteekostprobe :mrgreen:

Dafür, das Du Deine Kompostwürmer in Deinem Garten zusammengesammelt hast und hierbei sicherlich nicht abertausend Würmer gefunden hast, haben sich die Würmer gut vermehrt. Ein Zeichen für gute Herbergspflege, man könnte glattweg meinen es wäre ein ***** Sterne- Wurm- Hotel. Aus diesem Hotel zu flüchten wäre ein großer Fehler.
Mach weiter so.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon hajo » 23. Oktober 2011 17:11

Hallo Kiko!
Das , was Du auf Bild 3 an Würmern siehst, ist nur ein kleiner Teil der ganzen Population. Wenn ich mit dem "Wurmteelöffel" aus Bild 1 das Substrat in Ebene 1 bzw. das Futter in Ebene2 durchforste.... :lol: , kommt dieser, wie Du richtig vermutet hat, voll zum Einsatz. Auch der anfallende Wurmtee wird damit ...ausgelöffelt...! Was Dir entgangen ist, ist der darunter liegende Holzspieß. Das ist die "Transportmaschine" für die sich im Unterbau verirrten Würmchen. Nun komm' aber nicht auf den Gedanken, daß mit diesem spitzen Gegenstand Schindluder getrieben wird, indem dieser unsere lieben Arbeiter beim Transport vom Unterbau in die Ebene durchlöchert! Im Gegenteil! Die spitze Spitze ist nur dazu da, sachte und ganz vorsichtig mit Gefühl unter das Würmchen zu fahren, sie mittig wegen der Gleichgewichtsprobleme unter dem Wurm zu plazieren, dann laaaaangsam den Wurm anzuheben und dann die Luftreise zur Futterebene anzutreten! Dierse Prozedur haben schon einige meiner fleißigen Arbeiter hinter sich. Wenn man bedenkt, daß die Ausgangsmenge an Würmern vielleicht 100 Stück war, dann waren sie in den letzten Monaten seeehr, seeehr fleißig, was den Nachwuchs angeht...! Man beachte auch noch die Bild 1 und 2 über der Wurmfarm zu sehenden Tomaten. Im Bild 3, 4 und 5 sind ganz auf der rechten Seite die gelb blühenden Gurkenpflanzen zu sehen. Das sind so die Ergebnisse. wenn man Wurmhumus, der irgandwann mal auch aus Gurkenresten entstanden ist, zum Düngen der Pflanzen verwendet. Da sprießt es dann an den unmöglichsten Stellen. Bin jetzt schnell noch mal in's GWH gegangen, um den aktuellen Standmeiner Minigurke zu dokumentieren:

Bild

Was sagste denn dazu?

Gruß Hajo
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 23. Oktober 2011 18:57

Die Fenster müssten mal wieder geputzt werden :lol: :lol: :lol:

sieht wirklich gut aus, Terra Preta im Berliner Gewächshaus.

Wurmhumus ist sicher das beste was man einer Pflanze geben kann, Wurmhumus dürfte auch in der Natur das beste für Pflanzen sein.

Den Stab auf Bild 1 hatte ich schon gesehen, ich vermutete allerdings das Du Dir ab und an einige Würmer am Spies gönnst, soll ja sehr nahrhaft sein. :lol:
Im zeitigen Frühjahr habe ich bei meinen Hundespaziergängen ähnliches in der Tasche, ein langer spitzer Gegenstand erleichtert ungemein das aufheben eines Wurmes, zumal ich diese auf geteerten Feldwegen finde. Diese nehme ich entweder mit und setze diese im Garten oder in meinen 400l Kübeln aus oder aber ich setze sie wieder ins grüne.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Hajos Wurmfarm aus Dielenbrettern

Ungelesener Beitragvon hajo » 23. Oktober 2011 20:15

Hallo Kiko!
Fensterputzen ist im Frühjahr angesagt. Das allerdings nur auf den Aussenscheiben der Thermofenster (innen im GWH und auf der Aussenfläche). Wenn du mir sagen kannst, wie ich in's Innere der Thermoscheiben komme (ohne sie zu zerlegen), um dort ebenfalls mal "Frühjahrsputz" zu machen, dann präsentiere ich Dir im nächsten Frühjahr ein blitzblankes Gewächshaus! :lol: :lol: :lol: Durch Risse und andere Undichtheiten sammelt sich im Innern doch ein wenig Wasser, so daß dann zumindestens das, was das Innere angeht, mal "Nebel" angesagt ist. Mit den Aussenscheiben hast Du recht, wenn davor aber im GWH eine Menge Pflanzen stehen, dann wird's mit dem Putzen recht schwierig, und 'ne Krake mit acht Armen bin ich nicht, so daß ich ohne große Verrenkungen mich durch Gurken, Tomaten oder Blumentöppen durchzwängen kann.... Fazi: Dieses Jahr nicht mehr!
Zu dem abgebildeten "Transportstab" nur eine Bemerkung: Deine Vorstellung des Mordens meiner fleißigen Arbeiterinnen und Arbeiter weise ich weit von mir! Noch kann ich mir im Supermarkt genmanipulierte Nahrung im Überfluß kaufen, da denke ich keinesfalls an solche Dinge. ;) Solltest Du schon einen diesbezüglichen Geschmackstest durchgeführt haben, teile doch der Wurmgemeinde mal mit, was da so rausgekommen ist.... :lol:

Gruß Hajo
hajo
Wurm
Wurm
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. Juni 2011 20:56
Wohnort: Leegebruch

VorherigeNächste

Zurück zu Mitglieder stellen Ihre Wurmfarm vor!