HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Jede Wurmfarm ist einmalig, zeig uns Deine Wurmfarm.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Wurmbär

HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Wurmboder » 20. Juni 2013 12:30

Hallo zusammen,

habe seit 14 Tagen eine Wurmfarm und würde gerne eure Meinung dazu hören :) hoffe ich bin hier richtig von der Einteilung des Forums.
Ich poste euch mal eben den kompl. Bericht beachtet das NEXT = ein neuer Teil des Berichts sprich was sich nach ein zwei drei Tagen immer so getan hat.


Hallo,

seit 8 Tagen habe ich nun mein Wurm Cafe in Betrieb.
Über diesen link kommt Ihr zu den Bildern, ging leider ned anders trotz FAQ lesen zu sehen:
-Temperatur im Schatten auf dem Balkon
-Die Box mit momentan Inhalt sowie die toten Würmer die hab ich von der Oberfläche also nicht gebuddelt,
im Moment finde ich es immer noch zu feucht und so lass ich jetzt mal bis Nachts den Deckel offen.
https://www.dropbox.com/sc/oj5dzsnq3gg6b7q/bEjJ1zFq14

1.Begonnen habe ich mit Pappe durchnässt und dann hab ich den Deckel unten auf die Pappe wie in der deutschen Beschreibung empfohlen.

2.Habe ich dann meine Würmer 1 Kg mit 3 Kg Wurmerde hinein (Wurmerde ist angereichert mit Wurmfutter das ca. für 2 hält).

3. Habe ich dann folgende Dinge in auf die Wurmerde gegeben.

-Kaffesatz mit Filtertüte oder mit den pads alles von Hand zerkleinert
-Toilettenrollen trocken von Hand zerkleinert.
-Etwas Eisbergsalat von Hand zerkleinert.
-Eine Paprika zerschnitten mit Samen die jetzt etwas austreiben macht aber nix
-Zwei Scheiben Vollkorntoastbrot trocken zerbröselt.
Das ganze dann mit Regentonnenwasser schön eingesprüht.
Kam mir nach zwei Tagen etwas zu feucht vor also habe ich einen Tag den Deckel offen gelassen.
Seitdem habe ich nichts mehr verfüttert da zum einen ja noch Wurmfutter vorhanden ist und die Würmer alles brav anknabbern aber gut Ding braucht seine Zeit Gott das aus meinem Mund )

Nach ca. 4-5 Tagen habe ich mir den feinsten Gartenkalk gekauft und 2 Hand auf der Oberfläche verteilt um bereits im Vorfeld dem verfälschen des PH-Werts vorzubeugen.
Flüchtlinge hab ich eigentlich nur ein oder zwei Würmer alle zwei Tage im Auffangbehälter mehr nicht.
Die Würmer haben bereits zu Anfang mit Ihrer Fortpflanzung begonnen und Kokons habe ich auch schon gesehen FREU.
Einziges Problem ich sehe die letzten drei Tage immer mal Würmer die sich selbst zerteilen, jetzt liest man im Forum Protein glaub ich aber nicht ausser Paprika oder Eisbergsalat hätten pflanzliches Eiweiß. Kenne das nur von z.B. Bananen oder was hat noch Eiweiß???
ODER
Kommt das evtl. vom PH-Wert? Dann würden sie aber flüchten und die sind entweder auf der Oberfläche und gebens der Hanfmatte oder sind direkt unter der Oberen Schicht und fressen diese.
PH-Wert kann ich erst überprüfen wenn das Paket von euch gekommen ist.
Da Bilder immer besser sind als Tausend Worte bekommt Ihr heute Abend Bilder meines Wurm Cafe und der betroffenen Würmer
DANKE für euer Interesse und eure Unterstützung schon mal vorab
PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

NEXT:
Habe vergessen zu erwähnen das ich auch etwas Rucola als Futter rein hab.
Noch eine Frage: Warum kann ich eigentlich keinen Katzenkod in die Box geben?


NEXT:
So hab mal kurz rein geschaut Deckel bleibt wieder offen tagsüber damit die Feuchtigkeit etwas raus kann und mehr Sauerstoff rein.
Foto von oben mit teilweise toten Würmern:
https://www.dropbox.com/s/vl1qweithdpk13s/oben.JPGTake it easy go fishing Wurmboder
Wurmling


NEXT:
Guten Morgen,
So der 16te Juni.
Gestern gab es Ruhe für die Farm nicht rein geschaut.
Heute angehoben fünf tote Würmer im Wurmteebehälter und drei tote auf der Oberfläche entsorgt.
Sonst sieht es noch gut feucht aus was aber für die nächsten Tage bestimmt nicht schlecht ist da es ja sehr warm werden soll.
Gefüttert wird nicht, als ich die Hanfmatte anhob sind einige an der Oberfläche gewesen die habens aber immer alle auf die Hanfmatte abgesehen, zwei Würmer haben sich auch wieder gefunden und produzieren Nachwuchs.
Bilder gibt's Mittwoch wieder da ich der Farm jetzt wieder bis dahin Ruhe gönne.


NEXT:
Soo einen Tag früher als geplant da es trotz Markise auf meinem Balkon bereits
35 Grad im Schatten hat hab ich das Wurm Cafe nach drinnen gestellt da es in der Bude nur 24 Grad hat und ich trotz der guten Feuchtigkeit im Substrat etwas Panik hatte.
Was hat sich getan zum einen habe ich Tiere entdeckt, Maden aber ist kein Fleisch oder sowas drin.
Hab vor zwei Tagen etwas Pellets drüber das Mineralmix das schimmelt auch die Hanfmatte hat leichten Schimmel.


NEXT:
Man kann sagen das ich täglich n paar tote Würmer auf der Oberfläche habe.
Die 'Maden' machen sich momentan über alles her würde ich meinen auch über die totenWürmer.
Verfügbares Material hätte ich jetzt noch: Worm Farm Bedding Block und ca. 3 Kilo Wurmerde versetzt mit Futter und darin noch n halbes Kilo Dendros kann also jederzeit das noch drauf tun aber nur wenn nötig man braucht ja seine Würmer nicht nur zum verwerten sondern auch zum Angeln.
Bin ich richtig unterwegs? Was meint Ihr was ist eure Meinung!!!!

Grüße

Wurmboder
Wurmboder
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juni 2013 12:17
Region/State: Bayern

Re: HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 20. Juni 2013 16:04

Hallo Wurmboder,

willkommen in Forum.

Ich habe Deinenj bericht gelesen und werde es nochmals tun müssen um eine Antwort zu schreiben. Vorab allerdings kann ic sagen es liegen einige Fehler aus meiner Sicht vor, wobei der größte Fehler die Geschwindigkeit ist mit welcher Du das alles angefangen hast. Das ist jetzt nicht weiter schlimm aber oftmals führen dann ein kleiner Fehler zum nächsten usw.
Alles in allem aber sieht es doch recht gut aus bei Dir.
Generlle Frage: was willst mit dem Wormcafe bezwecken? Herstellen von Wurmkompost für Pflanzen oder züchten von Kompostwürmern?

Kiko63505
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Wurmboder » 22. Juni 2013 13:23

Hallo kiko,

ja ich glaube auch das ich einfach zu schnell unterwegs gewesen bin.
Denke auch das sich das einfach entwickeln muss.
Es ist auch wenig Substrat gewesen soweit bin ich schon habe jetzt noch Wurmerde drauf. Muss halt erst ein Ökosystem werden.

Zu deiner Frage ich habe ja das Wurm Cafe und möchte Wurmkompost für meine Pflanzen verwenden ebenso den Wurmtee für meinen kleinen Garten.
Werde aber ab nächstes Jahr wenn die Population sich vermehrt hat Würmer fürs Angeln entnehmen, sie vermehren sich ja bereits FREU.

Grüße
Wurmboder
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juni 2013 12:17
Region/State: Bayern

Re: HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 23. Juni 2013 08:01

Moin,

Mal sehen ob ich jetzt was zudem Beitragen kann lol. Ich fange mal hinten an.

Zu deiner Frage ich habe ja das Wurm Cafe und möchte Wurmkompost für meine Pflanzen verwenden ebenso den Wurmtee für meinen kleinen Garten.
Werde aber ab nächstes Jahr wenn die Population sich vermehrt hat Würmer fürs Angeln entnehmen, sie vermehren sich ja bereits FREU.


So eine Wurmfarm, egal ob Selbstbau oder Kauffarm ist schon was feines und ist mit das Beste was man seinen Pflanzen bieten kann. In der Regel allerdings sind die meisten Wurmfarmen nicht in der Lage einen Garten zu Versorgen. Hier ist ein Komposter mit gutem Wurmbesatz die bessere Wahl. Eine herkömmliche Wurmfarm eignet sich allerdings sehr gut für Zimmerpflanzen und es sollte auch genug Substrat mit der Zeit zusammenkommen. Das Wurmsubstrat sollte immer recht frisch sein, ich will damit sagen das man es nicht ewig in der Farm belässt, denn das Substrat unterliegt einem normalen Verfall. Die Wertigkeit des Substrates nimmt somit mit der Zeit ab. Früher oder später allerdings werden sich Würmer in den Pflanztöpfen wieder finden, was auf Dauer nicht zu vermeiden ist. Das ist aber nicht wirklich schlimm, denn die Würmer bleiben wo sie sind. Ist eine Kopfsache eben.
Wurmtee ist eine feine Sache und man sollte diesen alle 14 Tage anwenden, vorher mehr oder weniger stark verdünnen. Wurmtee fällt bei mir nicht an, ich will das eigentlich auch nicht, denn ich stelle den Tee bedarfsgerecht aus Wurmhumus her. In den Kauffarmen fällt dieser Tee leider immer an und man kann diesen nicht lange lagern... was also machen damit?
Würmer aus der Farm zum angeln entnehmen ist eigentlich bei guter Population möglich, allerdings werden die Würmer früher oder später ohne Spezialfutter nicht mehr so groß. Es macht somit Sinn Würmer zum angeln gesondert zu züchten.

Kurz zur Farm selbst.

Sicherlich ist da alles zu schnell angegangen worden, alleine die biologischen Schritte dauern um ein vielfaches länger. Geduld ist somit oberstes Gebot.
So eine Wurmfarm ist auch ein Kleinbiotop und somit doch recht anfällig gegen äußere Einflüsse, insbessonder Wärme und Kälte, aber auch Feuchtigkeit und Trockenheit haben hier immer ein leichtes Spiel so ein Biotop auf den Kopf zu stellen. Ein Platz auf der Terrasse im Sommer führt recht schnell zur Überhitzung und das kann das Ende der Würmer sein.... im Winter ist es dann die Kälte eben. Diese Faktoren sind immer zu beachten.

Wird fortgesetzt
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Wurmboder » 26. Juni 2013 13:11

Hallo Kiko,
erst einmal danke für deine Antwort.

Ich hab nen ganz ganz kleinen Garten 90m2 von dem her genügt mir die Menge ;) eines Wurm Cafes, Komposter ist für mich zu groß.

Wurmtee kein Problem ;) selbst wenn viel anfallen sollte hab ich ja zur Not immer noch Oma und Mama die den gerne verwerten.

Was die Würmer zum angeln betrifft höre ich da natürlich auf dich, habe ein halbes Kilo im Eimer das nur fürs angeln ist, nächstes Jahr werde ich einige vom Wurm Cafe in den Eimer umziehen lassen,
fütter sie dort hoch.

Momentan habe ich ja die Wurmfarm im Wohnzimmer da es wie geschrieben aufm Balkon 35 Grad hatte.
In vier Monaten ziehe ich um dort habe ich dann Platz im Keller dieser ist das ganze Jahr auf 20-25 Grad (ausgebaut) konstant, extreme Temperaturschwankungen sind also ausgeschlossen :)


Grüße
Wurmboder
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juni 2013 12:17
Region/State: Bayern

Re: HILFE! Wurmfarm Bericht und Fragen?

Ungelesener Beitragvon Wurmboder » 1. Juli 2013 12:59

Hallo ;)
ich habe letzte Woche nochmal ca. drei Kilo Wurmerde als Substrat in mein Wurmcafe plus ca. 400 g Würmer die in dieser noch gewesen sind und Top fit sind.
Futtertest Sonntag den 23.06.2013 linke Seite Katzenhaar, rechte Seite menschliche Hornhaut.
Das Katzenhaar ist immer noch zu sehen darunter haben sich einige Würmer versammelt.
Die menschliche Hornhaut wurde sofort in Beschlag von meinen Milben genommen nach einer Woche ist so gut wie nix mehr da
23 Tage sind nun vergangen das sie nichts zu futtern bekommen haben (ausser Haut und Haar) und ich habe mich dazu entschlossen den PH-Wert der Erde im unteren Teil zu messen.
Laut PH-Bodentest habe ich PH 7.
Die Hanfmatte ist schon richtig fertig mit Löchern ohne Ende die lieben sie einfach.
Da 23 Tage vergangen sind habe ich mich jetzt dazu entschlossen ein wenig zu füttern.
Gefüttert habe ich heute Kartoffelschalen Eierschalen und etwas Kaffee die bereits 14 Tage im Biobehälter gewesen sind, darunter zerhäckselte Briefe alles gesamt dürften es so an die 200g gewesen sein, dann habe ich heute etwas Urgesteinsmehl und Kalk über das gesamte Substrat gegeben.
Trauermücken sind nun auch vorhanden aber wenige.
Werde Ihnen jetzt eine Woche sprich bis zum 06.07.2013 Zeit geben (kein öffnen des Deckels) und dann schauen was verarbeitet wurde etc.
Die Vermehrung geht voran sehe immer wieder frische Kokons und Würmer dies treiben wie Karnickel ))

Schöne Woche euer

Wurmboder
Wurmboder
Kokon
Kokon
 
Beiträge: 4
Registriert: 20. Juni 2013 12:17
Region/State: Bayern


Zurück zu Mitglieder stellen Ihre Wurmfarm vor!



cron