Rumble´s Wurmfarmen

Jede Wurmfarm ist einmalig, zeig uns Deine Wurmfarm.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Wurmbär

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Franca » 5. Oktober 2017 21:51

Wenn ich mal erweitere, dann auf jeden Fall auch eine mit Sichtfenster (natürlich mit verschiebbarer Abdeckung, damit das Licht sie nicht abschreckt)... ich finde es sehr schade, dass ich sie in der Holzkiste nicht bei der Arbeit beobachten kann, ohne tief im Substrat zu wühlen. Angeblich soll sie das ja nicht stören.
Franca
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 35
Registriert: 5. Oktober 2017 16:19
Region/State: Hamburg

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Rumbleteazer » 8. Oktober 2017 15:01

Hossa,

hier sind zwei Farmen die kurz vor der Fütterung stehen. Links Andrei, rechts Fetida.

Farmen.jpg


Futter = Diverse Zusätze, die jedes mal zugefüttert werden (gemahlene Eierschalen, Urgesteinsmehl, Kaffeesatz. Quarzsand und ein Mineralmix geklaut von unseren Nymphensittichen. Die haben einen Mineralstein, der ewig und 3 Stunden reicht. Davon hatte ich mal was "abgemahlen" und den Würmern zum testen gegeben... die stehen drauf ;)

Dann Pferdeäpfel, Frisches Obst und Gemüse und ein Teller voll mit Salat. Alle drei Arten stehen auf Pferdeäpfel, wobei die aus Trockenhaltung lieber genommen (Heu, Hafer, Stroh und Maismehl), werden als von der Freilandhaltung (nur Weidegras). Die Farbe der Äpfel läßt auf die Fütterung Rückschlüße ziehen. Mehr Gras = grüne Äppel, mehr Trockenfutter = braune Äppel.

Gruß Rumble
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rumbleteazer
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 32
Registriert: 31. Juli 2017 12:21
Region/State: Bayern

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Rumbleteazer » 8. Oktober 2017 15:33

Und hier mal die Geburt eines Würmchens (hier Hortensis). Der Geburtskanal ist voll geöffnet...

offen 1.jpg


Und hier guckt ein Babywurm, woher denn dieses nervige Licht kommt:



Bis denne, Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rumbleteazer
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 32
Registriert: 31. Juli 2017 12:21
Region/State: Bayern

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 9. Oktober 2017 15:45

Mal ganz ehrlich,

hast Du bei der Geburt nachgeholfen oder ging die von ganz alleine? :lol:

Tolle Bilder. Hat bei mir früher nicht geklappt.

Seufz, jammer
Wurmbär
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Rumbleteazer » 9. Oktober 2017 18:31

Hehe, ich spiel doch nicht Hebamme ^^, aber danke Wurmbär :oops: Ein Elektonenmikroskop mit Foto Funktion ist da hilfreich.

Die eigentliche Geburt war 2 Tage später. Die flutschen nicht gleich raus, die lassen sich da schon Zeit mit. Ist das eingelagerte "Futter" im Kokon alle, gehts ab nach draußen. Gerade bei den Hortensis sammel ich alle 2 Tage die Kokons von der Oberfläche ab. Die streifen ihren "Ring" gerne an der Pappe über dem Erdboden ab (die Fetida und Andrei machen das nicht, warum auch immer).

Die Kokons wandern dann in den Kindergarten. Das ist eine Box von 5x10cm (da waren mal Spax-Schraben drinne, ja nix wegwerfen). Drainage ist drinne (Pappe, Cokoserde und Substrat aus der Farm) und im Deckel ausreichend Luftlöcher:



Hier eingesammelte Kokons von einem Tag:



Hier ein Kokon von Fetida. Man erkennt deutlich mehrere Larven. Rechts im Bild sieht man Schimmelfäden, davon ernähren sich die Babys die ersten Tage:



Ansonsten läuft hier alles rund. Die lütten fressen uns die Haare von Kopp. Übrigens sind ungewaschene Haare eine Droge für unseren kriechenden Freunde, da fahren die voll drauf ab. Pro Woche gehen z.Z. 1500g Küchenabfälle durch :shock: und die Farmen sind noch nicht am Limit vom Bestand her.

Gruß Dirk
Rumbleteazer
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 32
Registriert: 31. Juli 2017 12:21
Region/State: Bayern

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 10. Oktober 2017 20:20

Gerade bei den Hortensis sammel ich alle 2 Tage die Kokons von der Oberfläche ab. Die streifen ihren "Ring" gerne an der Pappe über dem Erdboden ab (die Fetida und Andrei machen das nicht, warum auch immer).


Bild

Probier's mal mit Gemütlichkeit, lol, nein,




Moos von Baum, Wiese, Beet ...

und/oder

... Wurzelmasse, z.B. Kressewurzeln in Watte (Baumwolle, ja kein Synthetik) oder abgeerntete Kräutertöpfe.
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Rumble´s Wurmfarmen

Ungelesener Beitragvon Rumbleteazer » 11. Oktober 2017 19:10

*Closed*

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen, Rumble .
Rumbleteazer
Jungwurm
Jungwurm
 
Beiträge: 32
Registriert: 31. Juli 2017 12:21
Region/State: Bayern

Vorherige

Zurück zu Mitglieder stellen Ihre Wurmfarm vor!



cron