Wurmbär's Wurmkiste

Jede Wurmfarm ist einmalig, zeig uns Deine Wurmfarm.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Wurmbär

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 10. August 2011 20:04

Fälliger Nachtrag:

Ganz kurz und vorübergehend hier ein Foto meiner Wurmkiste

WK2.jpg


Eine einfache Euro-Kiste von Auer ...

im Boden und an den langen Seitenwänden sind 10mm-Löcher gebohrt und mit Fliegennetz überklebt. Auch die Eingriffleisten wurden mit Fliegennetz versehen. Dieses Netz war als Einbruchschutz von Fraßfeinden gedacht.
Der Heißkleber hat nicht sehr lange gehalten. Er wurde porös und das Moskitonetz löst sich überall.

Obwohl es den Würmern jetzt und auch schon in der Vergangenheit ein leichtes gewesen wäre, aus der Kiste zu flüchten, bleiben sie. Egal ob viel oder wenig Futter in der Kiste ist. Selbst wenn der eine oder andere Wurm mal seinen Kopf nach draußen streckt, :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: denn in einer Wurmkiste gehen die Würmlis nun mal gerne auf Entdeckungsreisen.

Ganz zu Beginn allerdings hatte ich ein Problem. Das Substrat war viel zu feucht und der Geruch, welcher der Kiste entströmte wurde immer unangenehmer. Da ich zu dieser Zeit niemanden kannte, den ich um Rat fragen konnte, mußte ich mir selbst etwas einfallen lassen ... Es sind aufgrund dessen vorübergehend zwei Wurmfarmen entstanden und ich hatte Gelegenheit verschiedene (Fütterungsmittel-)Versuche auszuprobieren.

Die Vermehrung der Würmer war anfänglich explosionsartig (hatte mit 50 Würmern oder so ... angefangen). Passte sich dann jedoch dem Platz- und Futterangebot an. Es besteht also für niemanden ein Grund zur Panik, nur weil die Vermehrungsrate im Labor riesig sein soll ;) .

Selbst in einer gut eingefahrenen Wurmkiste gibt es Bioabfälle, die von mir nicht gefüttert werden. Nicht, weil die Wurmkistenbewohner dies nicht bewältigen könnten, sonder weil es meine Nase nicht verkraftet - immerhin befindet sich meine Wurmkiste im Eßzimmer.

Nicht gefüttert werden Zwiebeln, Knobi und sämtliche Kohlarten. Dieses Zeug gehört auf den Kompost oder in die Biotonne. Steht die Kiste auf dem Balkon oder im Garten, bestehen nasenmäßig keine Bedenken, haut das Zeug in die Wurmkiste ... 8-)

Gruß
Wurmbär
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 14. August 2011 11:13

...
Neuer Einwohner zugezogen

Vor ein paar Tagen hatte ich einen enormen Umsatz in der Kiste. Sämtliches Grünzeug, egal ob Blätter oder Früchte verschwanden wahnsinnig schnell.

Dies wunderte mich etwas ... aber zunächst konnte ich nichts entdecken. Bis mein Blick auf grüne Kugeln fiel. Die Kugeln gab es in verschiedenen Grüntönen und wurden ihrerseits sehr schnell abgebaut. Nach längerem Hinsehen entdeckte ich dann des Gärtners gefürchtete grüne Raupe:

Raupe1.jpg


Solche Exemplare wären im Komposthaufen unschlagbar, sofern tgl. etwas frisches Grünzeug dazukommt und keine Heißrotte angestrebt wird ...

Leider ist mein Exemplar mittlerweile verschwunden. Vielleicht hat es sich in der Wurmkiste eingebuddelt. Auch nach dem Verschwinden sind ab und an noch grüne Kugeln aufgetaucht. Sollte mal wieder der eine oder andere (Nacht)Schmetterling in meiner Wohnung auftauchen ... gehe ich davon aus, er kommt aus der Wurmkiste.

abwartender Gruß
Wurmbär
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 14. August 2011 12:19

Als Zersetzter sind auch Raupen nicht zu verachten, in der Natur arbeitet eben alles Hand in Hand.
Vermutlich hat sich die Raupe tatsächlich verpuppt und taucht alsbald als Falter auf.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 15. August 2011 16:25

@ all

Heute habe ich wieder einen Nachtfalter gefunden. Der Nachtfalter saß diesmal in der Wurmkiste, während an vorhergehenden Tagen ein anderer nur im Eßzimmer herumflog.

Schlaule :mrgreen:, das ich bin, habe ich diesmal meine Kamera gezückt und mich dann via Google auf die Suche gemacht. Der Schmetterling - passend zur grünen Raupe - nennt sich Gammaeule.

Info's bitte hier entlang.

Gruß
Wurmbär
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 3. September 2011 11:53

Heute habe ich Versuche mit Silage gestartet.
Ich gehe davon aus, daß mit Einbringung dieses Substrats, das auf einem Bauernhof hergestellt wurde, wieder neue Mikroorganismen und womöglich auch Mesoorganismen in meiner Wurmfarm einziehen.

Im Lauf der Zeit wird man härter im nehmen ... jedoch ... ich hoffe, daß es sich in Grenzen hält. Sollte ein Chaos ausbrechen ... oder wirklich interessante Dinge passieren, werde ich es hier einstellen.

Wurmbär
Bild
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 3. September 2011 17:09

Bitte Vorsicht mit Bokashi in der Wurmfarm, fang bitte mit einer minimalen Menge in einer Ecke an. Decke das Bokashi bitte locker mit Wurmhumus ab und besprühe das ganze mit Deinem Wurmtee.

Auch hier die Bitte... Versuche, bei denen eine Wurmfarm schaden nehmen kann, bitte im Expertenforum.
Fertige und funktionstüchtige Lösungen allerdings immer hier veröffentlichen. Früher oder später werden die positiven Tests vom Expertenforum ins Freie Forum kopiert werden.
Danke
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: Wurmbär's Wurmkiste

Ungelesener Beitragvon Wurmbär » 3. September 2011 18:02

Kiko63505 hat geschrieben:Bitte Vorsicht mit Bokashi in der Wurmfarm, fang bitte mit einer minimalen Menge in einer Ecke an.

Versuche mit unsicherem Ausgang habe ich schon immer in kleinem Stil angefangen ;)
Du kannst in der Nacht ruhig schlafen ...
Benutzeravatar
Wurmbär
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
 
Beiträge: 411
Registriert: 12. Juni 2011 11:32
Wohnort: ja, em Schwôbaländle

Vorherige

Zurück zu Mitglieder stellen Ihre Wurmfarm vor!



cron