lockerer belüfteter Kompost

Wir sind kein Gärtnerforum, aber wir haben Wurmhumus und lieben die Natur.

Moderatoren: Hewe, Kiko63505, Wurmbär

lockerer belüfteter Kompost

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 22. April 2012 15:47

Hallo in die Runde,

Kompost ist ein Thema an dem kein Gärtner vorbeikommt.

Ein Gast hat vor einigen Tagen nach einem Kompoststab gefragt und die Frage konnte gemeinsam beantwortet werden, siehe hier

Kompost ist und soll keine Ansammlung von Bioabfällen sein, hierzu bedarf es ein wenig Kenntnis und ein wenig Zeit, beides sind keine Luxusgüter. Nimmt man sich die Zeit und benutzt das richtige Werkzeug, wird unsere Mühe recht bald mit bestem Kompost belohnt, siehe hier.

Vor gut einer Woche habe ich meine vom Frost gehimmelten Bambusse zurückgeschnitten und durch den Hexler gejagt. So ganz nebenbei habe ich einen Sack mit Laub, dieses hatte ich zur Winterabdeckung benutzen wollen, mit dem Rasenmäher zerkleinert. Rasen, Laub und Bambushexel wurden gemischt und kamen in den schon halbvollen Komposter. Das ganze wurde gut befeuchtet und alsbald setzte die Heißrotte ein, was meinen Kompostwürmern nicht gefiel, wer will schon gekocht werden :lol: ? Diese haben sich dann in die tieferen Zonen verdrückt, sind halt Weicheier meine Kompostwürmer.
Jeden 2ten Tag dann habe ich den Kompostinhalt gewendet, das untere eben nach oben geschafft. Für diese Tätigkeit habe ich den Kompoststab benutzt, zeitlich waren das 1 Minute je Wendemanöver. Nach nun einer Woche hat sich meine Mühe schon bezahlt gemacht, deutlich sieht man schon die Arbeit der Zersetzungslebewesen. Selbst die Kompostwürmer kommen jetzt mit den nicht ganz so hohen Temperaturen zurecht, was mich jedoch ein wenig erstaunt.
Vermutlich kann ich diesen Kompost in 6 oder 8 Wochen schon als Mulchkompost ausbringen und die Lebensformen im Kompost können im Freiland Ihrer Tätigkeit nachgehen. Genau das ist es was dem Gartenboden gut tut, lebendes Mulchmaterial, was den Boden schützt und langsam zu Pflanzen Verwertbaren Nährstoffe beiträgt.
Guter Kompost ist kein Geheimnis und kann von Mann und Frau leicht und schnell hergestellt werden.

Ein kleines Video von heute zeigt euch den Einsatz von diesem Kompoststab und dem Rottegrad des Kompostes.

Kompost und Wurmhumus sind sehr nahe miteinander verwand, beides dient dem Boden und den Pflanzen. Aus diesem Grunde gibt es auch einen Beitrag mit Video den Ihr euch hier anschauen könnt.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: lockerer belüfteter Kompost

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 28. Mai 2012 10:18

Hallo in die Runde,

Nun sind gut 4 Wochen vergangen seit dem ersten Bericht und was soll ich euch sagen... ein Teil des Frischekompostes ist schon wieder in Verarbeitung bei den Pflanzen. Der Komposter wurde mittlerweile schon wieder 2 mal nachgefüllt und das ganze Spiel geht von vorne los. Eigentlich habe ich nur Frischekompost, denn mein Kompost hat kaum Zeit sich so richtig zu vererden. Fertigen Kompost aus diesem Komposter erhalte ich nur, wenn ich diesen von unten entnehme, den Frischekompost entnehme ich von oben. Durch ständiges wenden des Kompostes fällt der fertige Kompost immer nach unten und es sammelt sich dort feinster Kompost an, der sich recht leicht sieben lässt.

Meine Komposter, ich habe 2 davon, sind keine teuren Markenkomposter, aber sie funktionieren nach meiner Methode einwandfrei.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen

Re: lockerer belüfteter Kompost

Ungelesener Beitragvon Kiko63505 » 19. Juni 2012 16:26

Hallo in die Runde,

Von Tag zu Tag entwickelt sich mein Komposter besser, besser gesagt die Kompostbewohner. Würmer und Co. haben sich zig tausendfach vermehrt und setzten an Kompostmaterial bald mehr um wie ich verbrauchen kann. Die Kompostoberfläche ist mit Würmern nur so durchsät und schon nach 2 Wochen habe ich besten Wurmhumus.
Am letzten WE habe ich mal wieder 20 Liter Pferdeäpfel und auch 20 Liter Rasenabschnitt gemischt und in den Komposter gegeben. Prompt setzte dann auch eine Heißrotte ein und die Kompostbewohner haben sich zurückgezogen. Der Rückzug ging allerdings nicht nur in die Tiefe des Komposters, sondern auch an dessen Rand. Ich habe einen regelrechten Ring aus unzählig vielen Würmern im Komposter sehen können. Das ganze sah aus wie eine Wagenburg, wie man diese aus Wildwestfilmen kennt :lol: Die warten nur auf angenehme Temperaturen um einen Angriff auf das frische Material starten zu können. vermutlich wird das noch 3 oder auch 4 Tage dauern.
Testhalber habe ich, sowohl im Komposter als auch in der Wurmfarm, ein selbstgemachtes biologisches Vitalfutter hinzugefügt, auch hier kann ich Erfolge melden. Die Würmer sind wirklich sehr Vital und vor allem, sie sind in den letzten Wochen etwas größer geworden. Dieses Testfutter allerdings werde ich in diesem Jahr nicht mehr verwenden. Ich denke, ein Wurm ist ein natürliches Wesen und sollte nicht dick und fett gemästet werden. Nicht die Größe der Würmer ist für den Umsatz entscheident.
in bester Absicht, euer Kiko63505

Ihr habt Antworten auf Eure Fragen erhalten?
Bedankt Euch und gebt ein Feedback über den Erfolg!

Bild

Das solltest Du lesen!
Aussaat nach Mondkalender Der Mondkalender geht hier weiter Tomaten 2012
Benutzeravatar
Kiko63505
Globaler Moderator
 
Beiträge: 786
Registriert: 12. Juni 2011 11:26
Wohnort: Erlensee
Region/State: Hessen


Zurück zu Pflanzen, Kompost, Wurmhumus, Wurmtee und Kräuterauszüge



cron